Memmingen, im Dezember 2016

Liebe Mitglieder und Freunde
der Kolpingsfamilie Memmingen,
liebe Bewohner unseres Kolpinghauses,


     wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen. Nun sind schon über 130 Jahre seit dem 1. August 1886, dem Tag der Gründung unserer Memminger Kolpingsfamilie – einst als katholischer Gesellenverein – vergangen. Beeindruckende 130 Jahre, in denen viele Menschen ihren Beitrag zu einer christlich geprägten Gesellschaft einbrachten. Einen von ihnen, Ehrenmitglied Anton Straub, mussten wir im vergangenen Jahr im Alter von 94 Jahren zu Grabe tragen. Möge ihm in der Ewigkeit vergolten werden, was er hier auf Erden Gutes getan hat. Von 1969 bis 1973 war Anton der erste Vorsitzende der Kolpingsfamilie Memmingen und brachte sich auch in den folgenden Jahren mit großem Einsatz ein. Sein Engagement für uns, für die Malteser und die Stadt Memmingen spiegeln das Wort Adolph Kolpings wieder: „Wenn jeder auf seinem Platz das Beste tut, wird es in der Welt bald besser aussehen.“

      Aber nicht nur die schmerzvollen Erinnerungen, wenn es hieß von einem lieben Mitglied Abschied zu nehmen, sondern auch die vielen schönen und freudigen Erinnerungen sollen uns ermutigen, um aus der Vergangenheit neue Kraft für die Zukunft schöpfen zu können. So gibt es auch im neuen Jahr wieder zahlreiche Programmpunkte, zu denen Ihr alle eingeladen seid! Besondere Einladung ergeht zu den regelmäßigen Terminen wie dem Seniorenkaffee und dem sonntäglichen Frühschoppen! Neben den bekannten Veranstaltungen können wir auch einen Busausflug ins „Blaue Land“ ankündigen und freuen uns, mit der Kolpingsfamilie Eisleben im August ihr 150. Jubiläum feiern zu dürfen.

   Euch allen wünschen wir nun an dieser Stelle noch eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, segensreiches und vor allem friedvolles Jahr 2017.


Treu Kolping!

Für die Vorstandschaft der Kolpingsfamilie Memmingen
und des Vereins Kolpinghaus e. V. Memmingen
       
Präses Diakon Roland Pressel      Ulrich Schmid
Markus Dietrich       Daniel Holdenried       Beate Maier-Graf